Meine grüne Stadt und ich – Jetzt einsteigen und mitdiskutieren

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie   
Ob Kleingärten, Parkanlagen oder wild bewachsene Brachen – Grünflächen machen Städte wie Dresden lebenswert. Menschen können sich dort erholen, Tiere und Pflanzen finden Lebensraum. Grün in der Stadt macht heiße Sommer
erträglicher und kann Schäden durch Hochwasser mildern. So verschieden ihr Aussehen ist, so vielfältig sind die Aufgaben, die Grünflächen in der Stadt erfüllen. Welche sind das? Und was können wir selbst tun, um Stadtgrün zu erhalten, aufzuwerten und Dresden noch grüner zu machen? Diesen und zahlreichen anderen Fragen widmen sich Wissenschaftler aus unterschiedlichen DRESDEN-concept-Einrichtungen bei der Sonderfahrt in der Science Tram.

Wir laden Sie herzlich ein, an dieser Tramfahrt am 16. Mai 2019 teilzunehmen. Die Fahrt beginnt um 17:30 Uhr an der Haltestelle der Linie 10 am Straßburger Platz (Höhe Botanischer Garten). Seien Sie bitte einige Minuten früher da.

Wolfgang Wende und Kerstin Krellenberg (Leibniz-Institut für ökologische Raumentwicklung), Matthias Nuß (Senckenberg Naturhistorische Sammlungen), Kristin Heinig und Kathrin Meyer (Deutsches Hygiene-Museum Dresden) und das Projektteam „HeatResilientCity“ der Professur für Meteorologie der TU Dresden betrachten das Thema Stadtgrün aus unterschiedlichen Blickwinkeln und laden interessierte Bürger sowie Gäste der Stadt ein mitzudiskutieren.

Während der anderthalbstündigen Fahrt wechseln die Referierenden vier Mal zu unterschiedlichen Sitzgruppen und informieren so alle Mitfahrenden über ihre aktuelle Forschung. Dabei umfasst das Themenspektrum neuartige Apps zur Nutzung von Grünflächen, Schmetterlingswiesen, die Leistungen von Natur und den kulturwissenschaftlichen Blick auf das Thema „Mensch und Pflanze“.

Die DRESDEN-concept Tram ist seit August 2019 im Einsatz für den Linienbetrieb und Sonderfahrten. Sie wird für Projekte der DRESDEN-concept-Partner genutzt, etwa für ein Science Café, wissenschaftliche Stadtführungen oder als X-Mas Tram.

Was ist DRESDEN-concept?
DRESDEN-concept ist ein Verbund aus 28 Partnern aus Wissenschaft und Kultur. Die Zusammenarbeit im DRESDEN-concept zielt darauf ab, dass die Partner Synergien in den Bereichen Forschung, Ausbildung, Infrastruktur, Verwaltung und Transfer erschließen und nutzen. Dazu koordinieren sie ihre Wissenschaftsstrategie und identifizieren die Gebiete, in denen Dresden international führend ist. Die Partner arbeiten zusammen, um weltweit führende Wissenschaftler für Dresden zu gewinnen und diese an den hiesigen Wissenschaftsstandort zu binden. DRESDEN ist ein Akronym und steht für Dresden Research and Education Synergies for the Development of Excellence and Novelty.

Quelle: https://tu-dresden.de