KARL MAYER gehört zu den Startern von INNOVATIVE CO-WORKING, dem neuen Brainstorming Space der Interfilière

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie

Abb.: Gabriela Schellner, Leiterin Textiltechnik bei KARL MAYER bei einem Fachaustausch zur Interfilière 2019

Wirkliche Innovationen im Fashion-Bereich entstehen heute im engen Austausch von Kreativen und Fachleuten mit Ideen und Weitblick. Die Interfilière bietet daher vom 18. bis 20. Januar 2020 in Paris mit INNOVATIVE CO-WORKING eine neue Plattform für ein individuelles Get-together. Marken-Strategen, Mitarbeiter von Start-ups und Designer-Entrepreneurs können hier mit den Top-Level-Vorreitern aus allen Bereichen der textilen Lieferkette ins Gespräch kommen. Unter den innovativen Partner für ein effizientes Brainstorming ist auch KARL MAYER, ein Pionier im Textilmaschinenbau, der zugleich zunehmend auch wegweisende textile Produktkonzepte entwickelt. „Wir haben uns in den letzten Monaten auf die Themen Electronic Wearable, Bodymapping für Sportswear, One-Piece-Gestaltungen für Wäsche und Genre-Mix, speziell die Verbindung von Lingerie und Swimwear mit Athleisure, konzentriert. Die entwickelten Modelle und Konzepte fanden bereits auf verschiedenen Messen große Resonanz. Wir freuen uns auch in Paris auf viele interessante Gespräche hierzu“, verrät Gabriela Schellner, Leiterin Textiltechnik bei KARL MAYER, zu den Fashion-Topics, zu denen die Besucher Inspirationen und neuste Informationen erwarten dürfen. Gerade in der Lingerie-Branche böten sich vielfältige Entwicklungspotenziale durch den Know-how-Transfer insbesondere aus der Sportswear-Industrie mit ihren hohen Ansprüchen an die Funktion von Bekleidung.

 

Quelle: www.karlmayer.com