Gesamtverband textil+mode stellt Leitfaden für Mund-Nasen-Masken kostenfrei zur Verfügung

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie

Berlin: Anlässlich der aktuellen Empfehlung des Robert-Koch-Institutes (RKI) für das Tragen von Mund-Nasen-Masken weist der Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie auf seinen Leitfaden hin. Darin finden Sie alle wichtigen Informationen für MNS -Masken, die weder als Medizinprodukt noch als persönliche Schutzausrüstung (PSA) produziert werden. Das RKI rät: Wenn Menschen – auch ohne Symptome – vorsorglich eine Maske tragen, könnte das das Risiko einer Übertragung von Viren auf andere mindern, heißt es auf der Internetseite der Behörde.

Immer mehr Unternehmen der deutschen Textil- und Bekleidungsindustrie sind bereits dabei oder haben angekündigt, solche Masken herzustellen, die weder als Medizinprodukt noch als persönliche Schutzausrüstung auf dem Markt bereitgestellt werden sollen.

Solche Mund-Nasen-Masken können einen gewissen Fremd- und Eigenschutz bieten, indem sie bei richtiger Verwendung und Materialauswahl die Ausbreitung von größeren Tröpfchen (z. B. durch Husten oder Niesen) sowie die Kontaktinfektion (z. B. Anfassen des Mund-Nasen-Bereichs mit kontaminierten Fingern) reduzieren können. Zudem kann das Tragen solcher Masken auch das Bewusstsein für das „social distancing“ fördern.

Diese Vorteile werden auch von den zuständigen staatlichen Stellen geteilt, z. B. dem Robert-Koch-Institut oder dem Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM).

Der Leitfaden im FAQ-Format beantwortet zentrale Fragen rund um die Herstellung und das Bereitstellen von Mund-Nasen-Masken auf dem deutschen Markt. Hierzu zählen insbesondere:

  • Abgrenzung von Mund-Nasen-Masken (Bekleidung) zu Schutzmasken (PSA oder Medizinprodukt);
  • Anforderungen und Hinweise für die Produktsicherheit, -haftung und -bewerbung;
  • Technische Hinweise, z. B. Anforderungsprofil oder Materialauswahl.

 

Quelle:  Gesamtverband der deutschen Textil- und Modeindustrie e. V.