Heimtextilien aus bauschigem Polyesterfilamentgarn

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie

Bestens geeignet für die wirtschaftliche Produktion von Hochtitergarnen: Das Oerlikon Barmag Konzept bestehend aus WINGS HD und eAFK Big V.

Heimtextilien beeinflussen ganz unmittelbar den Wohlfühlfaktor des persönlichen Lebensumfelds. Hochbauschige Bezugsstoffe für Möbel, Dekostoffe und Wandtextilien, Gardinen und Faltenvorhänge oder auch Teppiche können mit angenehmer Haptik, Weichheit und hoher Ästhetik das eigene Lebensgefühl unterstützen und betonen. Hochqualitative Textilien rund um Bett, Bad und Tisch sind oft eine Selbstverständlichkeit. Aber auch in der Automobilindustrie werden hochqualitative Garne eingesetzt, als Sitzbezüge, Innenverkleidung und Bodenbelag im Auto. Oft müssen sie hohen Anforderungen standhalten. Ent-sprechend hoch muss die Garnqualität der verarbeiteten Hochtitergarne sein.

WINGS HD und eAFK Big V: Effiziente Produktion von  Hochtiterprodukten im POY- und DTY-Prozess

Bisher werden DTY Garne bis 1200den mit bis zu 784 Filamenten standardmäßig aus vier POY Spulen 300d/192f auf einer DTY Maschine zusammengefacht. Dieses Verfahren hat allerdings einen grundsätzlichen Nachteil: die Hälfte der zur Verfügung stehenden Aufwickelpositionen der Texturiermaschine bleibt ungenutzt. In punkto Maschineneffizienz ist das ein unbefriedigender Zustand.

Hier bietet Oerlikon Barmag dem Garnproduzenten eine hocheffiziente Lösung: Das Spinnkonzept mit WINGS HD Aufwickeleinheit in Kombination mit einer automatischen eAFK Big V Multispindel Texturiermaschine ist die derzeit einzige Lösung im Markt, die qualitativ exzellente Hochtitergarne mit maximaler Maschineneffizienz herstellt.

WINGS HD – hohe Effizienz und Funktionalität
Im Spinnprozess werden mit WINGS HD 1800 12 POY Spulen bis 600d/576f (final) hergestellt. Möglich macht dies eine zusätzliche Galette im Fadeneinlauf, die sicherstellt, dass die im Prozess entstehenden hohen Fadenzugkräfte auf die im bisherigen Aufspulprozess üblichen Fadenspannungen reduziert werden. Gleichzeitig sorgt die neu entwickelte Absaugung mit der dazugehörigen Fadenschneidevorrichtung (Raffhacker) sowohl beim Anlegen als auch im Falle eines Fadenbruchs für einen sicheren Umgang mit dem Faden mit einem Gesamttiter von 7200 den (final) und 6912 Filamenten.

Zur Herstellung eines DTY Garns von 1200 den mit bis zu 1152 Filamenten stehen der Oerlikon Barmag eAFK Big V Multispindelmaschine so alle Aufwickelpositionen und damit die volle Produktionskapazität zur Verfügung. Das mehrfache Fachen einzeln gesponnener Fäden zu einem hohen Gesamttiter beeinflusst grundsätzlich die Garnqualität. Minimiert wird das im Oerlikon Barmag Konzept, indem möglichst hohe Titer zusammengefacht werden.

eAFK Big V Multispindel – produktiv und fadenschonend
Die eAFK Big V Multispindel Texturiermaschine basiert auf dem bewährten eAFK Multispindel Konzept, mit zwei individuellen Friktionsreihen. Die hohen Einzeltiter von bis zu 600 den pro Einzelfaden können durch stärkere Galettenmotoren, eine stärkere Friktionseinheit und einen 2,5 m langen Heizer texturiert werden. Durch die gerade Anordnung von Heizer und Kühlung wird eine besonders schonende Fadenbehandlung im simultanen Verstreck-/Kräuselverfahren erreicht. Das ist besonders wichtig, um empfindliche Mikrofilamentgarne in höchster Qualität zu produzieren. Dank dieser Multi-Anordnung können bei der Produktion von Hochtitergarnen 576 Texturierstellen effizient genutzt werden, die dann auf allen 288 Positionen aufgewickelt werden. Besonders wirtschaftlich zeigt sich die Maschine im Hochtiterbereich von 900 bis 1200 den. Dabei bietet das Arbeitsfenster von 30 bis 1200 den dem Garnproduzenten maximale Flexibilität. Das eAFK Big V Texturierkonzept wurde 2018 in den Markt eingeführt und überzeugt mit seiner Leistung bereits zahlreiche Garnhersteller.

 

Quelle: www.oerlikon.com