Oerlikon Neumag feiert Richtfest für das neue Technikumsgebäude

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie

Mit über 17 Metern Bauhöhe legt das neue Technikumsgebäude der Oerlikon Neumag in Neumünster einen imposanten Auftritt hin

Mit dem Bau des neuen Technikumsgebäudes für den Bereich Forschung und Entwicklung liegt der Neumünsteraner Maschinen- und Anlagenbauer Oerlikon Neumag weiterhin voll im Plan. Nur vier Monate nach dem Spatenstich Anfang Februar konnte heute das Richtfest gefeiert werden. Trotz der durch die Corona-Krise erschwerten Bedingungen wurde der Zeitplan eingehalten.

Baufortschritt an der Christianstraße kommt gut voran
„Ein herzliches Dankeschön geht an alle Beteiligten für ihre hervorragende Arbeit. Wir freuen uns, Anfang 2021 das neue Technikum beziehen zu können, um uns bei der Entwicklung unserer Produktlinien noch stärker auf unsere Kunden zu fokussieren“, unterstrich Oerlikon Neumag Standortleiter Matthias Pilz das Erreichen des nächsten Bauabschnitts. Bis der normale Betrieb allerdings beginnen kann, liegt noch viel Arbeit vor dem Bauteam. Im Anschluss an die Fertigstellung der 2.100 m2 großen Halle im Herbst dieses Jahres werden die neuen Laboranlagen installiert und in Betrieb genommen. Erst dann kann mit der Entwicklungsarbeit und Kundenversuchen gestartet werden.

Die Zeichen am Standort Neumünster stehen auf Wachstum. Mit einem Investitionsvolumen in zweistelliger Millionenhöhe dokumentiert der Neubau in der Christianstraße das klare Bekenntnis des Oerlikon Konzerns zu kontinuierlicher zukunftsorientierter Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Die Neuentwicklungen des Hightech-Unternehmens setzen immer wieder Maßstäbe im Bereich der Profitabilität, Prozessstabilität und Nachhaltigkeit.

In der über 70-jährigen Firmengeschichte der Oerlikon Neumag stehen zahlreiche erfolgreiche Produktentwicklungen für den Innovationsgeist des Unternehmens. Heute arbeiten über 500 festangestellte Mitarbeiter am Standort Neumünster, davon allein knapp 60 im Bereich Forschung und Entwicklung.

Quelle: www.oerlikon.com