ADIDAS ERHÄLT INVESTMENT-GRADE-RATINGS VON S&P UND MOODY’S

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie

Nach umfassender Analyse durch Standard & Poor’s und Moody’s in den letzten Monaten hat adidas von beiden Ratingagenturen jeweils starke erstmalige Investment-Grade-Ratings erhalten. Standard & Poor’s erteilte adidas die Bewertung ‚A+‘ mit stabilem Ausblick. Moody’s bewertete das Unternehmen mit ‚A2‘ mit stabilem Ausblick. Mit diesen Ratings ist adidas eines der am besten bewerteten Unternehmen sowohl in Deutschland als auch in der globalen Sportartikelbranche.

Die Investment-Grade-Ratings sind eine klare Bestätigung unserer Erfolgsbilanz bei der Erzielung starker Finanzergebnisse. adidas ist nun bestmöglich aufgestellt, um jederzeit Zugang zum Kapitalmarkt zu haben und seine Kapitalstruktur und Finanzierungskosten weiter zu optimieren. Wir haben in schwierigen Zeiten unsere Widerstandsfähigkeit unter Beweis gestellt und sind gut positioniert, um von den langfristigen Wachstumschancen in unserer Branche zu profitieren.

HARM OHLMEYER, FINANZVORSTAND VON ADIDAS

Die heute veröffentlichten Investment-Grade-Ratings honorieren die globale Ausrichtung und Reichweite von adidas in einer attraktiven Branche, die von mehreren strukturellen Wachstumstreibern wie dem erhöhten Gesundheitsbewusstsein, steigender sportlicher Betätigung sowie dem beschleunigten Sportmodetrend (‚Athleisure‘) unterstützt wird. Zudem beurteilen beide Ratingagenturen das Geschäftsprofil von adidas aufgrund der Diversifizierung des Unternehmens in geografischer Hinsicht, im Produktangebot und bei den Vertriebskanälen als wesentliche Stärke. Standard & Poor’s betont, dass adidas aufgrund seines hohen Bekanntheitsgrades und seiner Glaubwürdigkeit im Bereich des Sports bei Konsumenten gut aufgestellt ist, um von den positiven Branchentrends zu profitieren. S&P führt dies auf die effektiven und fortlaufenden Marketinginvestitionen von adidas zurück, deren Höhe nach Ansicht der Ratingagentur einen deutlichen Wettbewerbsvorteil gegenüber den Mitbewerbern darstellt. Moody’s hebt vor allem adidas’ Fokus auf Innovationen in den Bereichen Design, Tragekomfort, Performance und Nachhaltigkeit hervor. Nach Einschätzung der Ratingagentur ist adidas damit in der Lage, kontinuierlich neue Technologien und Materialien hervorzubringen und so die zyklische Abhängigkeit von Konsumentenvorlieben effektiv zu reduzieren. Darüber hinaus unterstreicht Moody’s das solide Umsatzwachstum und die Verbesserung der operativen Marge des Unternehmens in den letzten fünf Jahren. Damit schneidet adidas im Vergleich zu Mitbewerbern in der Branche gut ab. Die starken Bonitätskennzahlen, das robuste Liquiditätsprofil sowie die konservative Finanzpolitik des Unternehmens flossen ebenfalls in die positive Bewertung beider Ratingagenturen mit ein.

Quelle: ADIDAS