E2 Forum Frankfurt 2022: Fortsetzung des Expertendialogs geglückt

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie

Der Dialog der Aufzug- und Fahrtreppenindustrie mit den Experten aus Gebäudemanagement und -planung, aus Anlagenbetrieb, Architektur und Gebäudetechnik hat auf dem E2 Forum Frankfurt weiter Fahrt aufgenommen. Das Programm des Innovationsforums aus Konferenz, Industrie­ausstellung und Networking wurde von den Experten der vertikal-horizontalen Gebäudemobilität sehr gut angenommen. 350 Teilnehmer*innen und 40 ausstellende Unternehmen kamen zum zweiten E2 Forum nach Frankfurt am Main.

Das E2 Forum Frankfurt 2022: Forum der Innovationen, Impulse und Kontakte für die Experten der vertikal-horizontalen Mobilität im Gebäude der Zukunft. 

Zeitschrift für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie

Quelle: Messe Frankfurt I Jochen Günther

Aufzüge und Fahrtreppen müssen in gebäudetechnische Gewerke integriert werden und den Anforderungen an Digitalisierung, Nachhaltigkeit und Cybersecurity entsprechen – mit diesem Ziel vor Augen diskutierten Anbieter, Betreiber und Planer moderner Personenbeförderung für Gebäude der Zukunft und knüpften neue Geschäftskontakte.

Offiziell eröffnet wurde das E2 Forum von Roberto Zappa, Präsident der European Lift Association (ELA), und Martin Schmitt, Vorsitzender des Fachverbands Aufzüge und Fahrtreppen im VDMA. In ihrem Eröffnungsreferat forderte die renommierte Architektin Nayla Mecattaf, mit nachhaltigem Hochhaus-Design gegen die Versiegelung des Bodens anzugehen und gleichzeitig die soziale Interaktion und das Well-Being der Menschen im Gebäude zu fördern. Sie erwähnte hier die fassadennahe Ausrichtung des Gebäudekerns mit Treppenhäusern und Aufzugschächten, die Planung mit mehr natürlichem Licht und die Integration von begrünten Außenflächen bis hoch auf das Gebäudedach. 

Effiziente, datensichere und digital gesteuerte Aufzug- und Fahrtreppenanlagen für den nachhaltigen Betrieb in modernen Gebäuden waren im weiteren Konferenzverlauf wie auch in den Gesprächen an den Ständen der Aussteller die bestimmenden Inhalte. Besondere Aufmerksamkeit lag auf Lösungen für die Modernisierung von Bestandsanlagen, cybersicheren IoT-Anwendungen für Betrieb, vorausschauende Wartung und verbesserte Performance. Rund 50 Experten teilten ihr Wissen mit den Teilnehmenden in Vorträgen und Podiumsdiskussionen, darunter waren auch Vertreter  des französischen Verkehrsbetreibers RATP (Metro Paris), des größten europäischen Immobilienkonzerns Vonovia, Pioniere des Building Information Modeling (BIM) in Deutschland und die großen E2-Hersteller der Branche.

Die Fortsetzung des Experten-Dialogs von Anbietern und Betreibern moderner Aufzug- und Fahrtreppenanlagen ist 2022 geglückt: 350 Teilnehmer*innen nutzten die vergangenen beiden Tage zum Austausch über die Zukunftsthemen Innovation, Digitalisierung und Nachhaltigkeit. Die Inhalte der zweitägigen Konferenz und die Kontakte auf der begleitenden Industrieausstellung überzeugten Teilnehmer und Aussteller gleichermaßen. „Als weltweit größter Messebetreiber mit eigenem Gelände fühlen wir uns als Mitglied dieser Branche. Wir wissen um die drängenden Heraus­forderungen im Spannungsfeld zwischen Klimaneutralität, Digitalisierung und der Sicherung von Fachkräften sowie der Lieferketten bei Komponenten, vor denen die gesamte Industrie und ihre Kunden und Partner stehen“, sagte Uwe Behm, Geschäftsführer der Messe Frankfurt. „Daher freuen wir uns besonders, dass der Zukunftsdialog auf dem zweiten E2 Forum so intensiv und erfolgreich wahrgenommen wurde.“

Für die knapp 90 im VDMA-Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen zusammenge­schlossenen Unternehmen sprach der Verbandsvorsitzende Martin Schmitt zu Veranstaltungsschluss: „Das E2 Forum 2022 hat sich als Dialogplattform unserer Industrie mit den Partnern in Gebäudeplanung und -management bewährt: Wir haben frische Ideen aus Frankfurt mitgenommen und bereits anstoßen können für das nächste E2 Forum in zwei Jahren.“

Mit 40 ausstellenden Unternehmen war die Beteiligung stärker als zur Premiere des E2 Forums vor vier Jahren. Die Beteiligung lag mit 350 Teilnehmenden leicht unter dem Wert von 2018 (2018: 420 Teilnehmende). Sie kommen vor allem aus der Industrie, dem Gebäudemanagement, der Immobilienwirtschaft, von großen Verkehrsbetreibern und aus dem Anlagenbetrieb der öffentlichen Hand.

Zu den Ausstellern der Technologie- und Networking-Plattform für den Branchen-übergreifenden Dialog gehören zahlreiche Key-Player, mittelständische Unternehmen und innovative Start-ups, darunter ALGI, Bosch Service Solutions, Brugg Lifting, Bucher Hydraulics, Hydroware, Cedes, D+H Mechatronic, Danfoss Drives, Global1Partners, Kollmorgen Steuerungstechnik, Meiller Aufzugtüren, Nayar Systems, NetCom Sicherheitstechnik, New Lift, OSMA, Otis, Permoser & Partner, Schindler, Schmitt + Sohn, Sensotek, Telegärtner Elektronik und UVIS Innovative Solutions sowie Wittur.

E2 Forum: Raum und Zeit für den Dialog von Industrie und Gebäudemanagement

Networking pur: Das Innovationsforum für Aufzug- und Fahrtreppentechnologie kombiniert die Konferenzteilnahme, das branchenübergreifende Networking und ein innovatives Produkt- und Dienstleistungsangebot von namhaften Herstellern wie auch von erfolgreichen Start-ups. Es ist eine Veranstaltung der Messe Frankfurt in Kooperation mit dem VDMA-Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen, der auch das Konferenzprogramm verantwortet. Der VDMA-Fachverband Aufzüge und Fahrtreppen repräsentiert gut 90 Prozent des deutschen Aufzug- und Fahrtreppenmarktes.

Die vertikal-horizontale Mobilität von Menschen und Gütern in städtischen Infrastrukturen erfordert eine intelligente und vernetzte Gebäudesystemtechnik. Die Messe Frankfurt bringt alle relevanten Akteure zusammen, die marktreife Lösungen für diese Herausforderungen suchen oder anbieten, und hat damit ein Expertennetzwerk geschaffen, das weltweit seinesgleichen sucht: Building Technologies. Auf diesem Gebiet veranstaltet die Messe Frankfurt insgesamt 24 Messen auf drei Kontinenten, darunter die weltweit führenden Messemarken der Branche: Light + Building und ISH. Entsprechend baut der Messeveranstalter seine Marketingplattformen und Konferenzen rund um den Globus aus. Heute ist die Messe Frankfurt mit sechs Veranstaltungen für Aufzüge und Fahrtreppen in Amerika, Asien und Europa vertreten: Mit der International Elevator and Escalator (IEE) Expo in der Metropole Mumbai bietet die Messe Frankfurt die Plattform für den wachsenden indischen Markt. Die E2 Foren in Buenos Aires (Argentinien), Frankfurt am Main (Deutschland), Mailand (Italien), Indiens Hauptstadt Neu-Delhi sowie Shanghai (China)ergänzen das Portfolio als Innovationsforen für den branchenübergreifenden Dialog der Industrie mit den Betreibern in Immobilienwirtschaft, Planung und Gebäudetechnik.

Das nächste E2 Forum Frankfurt, Innovationsforum für Aufzug- und Fahrtreppentechnologie, findet 2024 in Frankfurt am Main statt.

Fakten zur Veranstaltung:

Aussteller

40 (2018: 35)

Teilnehmer*innen

350 (2018: 420)

Konferenzredner*innen

48 (2018: 42)

Teilnehmende aus 12 Ländern (nach Anzahl je Land):

Deutschland, Schweiz, Spanien, Österreich, Frankreich, Italien, USA, Schweden, Finnland, Niederlande, Dänemark, Belgien

 

Folgen Sie dem E2 Forum und seinen Ausstellern auch in den Sozialen Medien: www.e2forum.com/followe2forum 

 www.building-technologies.messefrankfurt.com

www.vdma.org

Quelle: www.messefrankfurt.com