Nachrichten

Gut Bedacht: Eigenenergieerzeugung durch Solarpanel

Die KARL MAYER GROUP verringert ihren ökologischen Fußabdruck bei der Energienutzung

Die KARL MAYER GROUP setzt auf Umweltschutz und hat dabei nicht nur ihre textilen Produkte und maschinentechnischen Lösungen, sondern auch die eigene Wertschöpfung im Blick.

 Michael Sustelo, Leiter Gebäudemanagement der KARL MAYER GROUP

Gerade wurde am Hauptsitz in Obertshausen die bisher größte Photovoltaikanlage der Unternehmensgruppe installiert. „Mit einer Gesamtleistung von 2,4 MWp werden wir über 35 % des Gesamtstromverbrauchs am Standort selbst erzeugen können,“ erklärt Michael Sustelo, Leiter Gebäudemanagement der KARL MAYER GROUP, zum Nutzen der Investition. Dem wichtigen Schritt in Richtung Nachhaltigkeit waren umfangreiche Planungen vorausgegangen. Das Großprojekt wurde gemeinsam mit den Netzbetreibern, Behörden, der Versicherung, Sachverständigen und der Feuerwehr abgestimmt und konzipiert. 

Nun starteten die Arbeiten zur Umsetzung der Entwürfe. Nach der Errichtung einer stabilen Unterkonstruktion wurden am 16. Februar 2023 die ersten Photovoltaikelemente auf dem Dach der Montagehalle in Obertshausen verlegt. Danach wird Schritt für Schritt die Umrüstung weiterer Dächer folgen. Läuft alles nach Plan, sind bis Mitte des Jahres rund 6.000 Module auf einer Fläche von ca. 12.000 m² installiert und über 60.000 m Kabel verlegt.

 

Quelle und Bidern: www.karlmayer.com

Всички права запазени на публикуваните материали на сайта на Онлайн списание за Текстил, облекло, кожи и технологии © All publications on the Online magazine for Textiles, Clothing, Leather and Technology site are copyrighted© Alle Veröffentlichungen im Online-Magazin für Textilien, Bekleidung, Leder und Technologie sind urheberrechtlich geschützt ©